2 – Faust im MoinMoin-Land

Faust verschläft fast die ganze Nacht.

Aber er wollte unbedingt dabei sein, wenn er durch den Elbtunnel fährt. Das ist etwas ganz besonderes, da fährt man nämlich unter einem großen Fluss hindurch.

Danach schläft Faust wieder ein und wacht erst auf, als er schon im MoinMoin-Land ist. Als er die Augen aufmacht, ist er mitten zwischen Windrädern.

Faust will das unbedingt genauer anschauen. Als er ausgestiegen ist, macht es immer wfff…wffff….wffff.

Das ist das Geräusch der rießengroßen Flügel, die sich im Wind drehen. Faust kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s